Sie sind hier

Konsens. Handbuch zur gewaltfreien Entscheidungsfindung

Konsens bedeutet "Übereinkunft", "Übereinstimmung" und meint einen Prozess, in dem unterschiedliche Meinungen zu einer gemeinsamen Entscheidung zusammengebracht werden, die von allen gutgeheißen und mitgetragen wird. Dabei werden nicht, wie bei einem Kompromiss, Abstriche von den eigenen Positionen gemacht, sondern Lösungen angestrebt, die Gewinn für alle bedeuten. Heraus kommen Entscheidungen, die durchdachter sind, die alle Beteiligten motivieren, ihre Ziele umzusetzen und die den sozialen Zusammenhalt stärken.

Wie diese "Entscheidungsfindung ohne Verlierer" geht, zeigt dieses Handbuch auf. ln kurzen Abschnitten wird das Konsensverfahren und seine Anwendung sowohl für Kleingruppen wie für Großgruppen bis zu mehreren tausend Menschen beschrieben. Neben dem praktischen Teil, der die Moderation von Konsensentscheidungen, Erfahrungsberichte und viele Methoden und Übungen einschließt, werden auch politische und gesellschaftliche Aspekte des Konsensprinzips beleuchtet.

Dieses Konsenshandbuch ist eine Anleitung fur Gruppen zur selbstständigen Praxis. Es wendet sich an Menschen, die eine Auffrischung und Vertiefung zur Konsensentscheidung suchen, wie auch an alle, die ein Unbehagen am Mehrheitssystem teilen und auf dem Sprung sind umzusteigen.

Bestellung über die Werkstatt für gewaltfreie Aktion Baden: http://wfga.de/Informationen/Publikationen.html

Year published: 
2 004
ISBN/ISSN: 
3-930010-07-0
Training area: 

Theme based on Danland customised by Visions on the Net