Sie sind hier

Anleitung zum Mächtigsein. Ausgewählte Schriften

Author: 

Anleitung zum Mächtigsein ist das letzte Buch des US-amerikanischen "Community Organizers" Saul D Alinsky, und wurde 1971 kurz vor seinem Tod veröffentlicht. Es basiert auf seinen 13 Regeln für Radikale, die dazu dienen sollten, zukünftigen Community-Organizern eine Handreichung für die Organisation von benachteiligten Gemeinschaften zu geben, mit dem Ziel des Empowerments, um so soziale, politische, und wirtschaftliche Gleichberechtigung gegen die Akteure zu erkämpfen, die Ungleichheit förden. Das Buch basiert auf den Erfahrungen, die Alinsky während seiner Arbeit als Community-Organizer von 1939-1971 gemacht hat, und sollte diese Erfahrungen einer neuen Generation von radikalen Community-Organizern zugänglich machen.

Mittels eines Prozesses der Hoffnung und Ablehnung kombiniert versucht der oder die Organizer eine "Massenarmee" zu schaffen, die so viele RekrutInnen aus lokalen Organisationen, Kirchen, Gewerkschaften, sowie Individuen zusammenbringt wie möglich.

Alinsky bietet eine Sammlung von Regeln an, die in diesem Prozess hilfreich sein können. Er betont aber, dass diese Regeln in reale, alltagstaugliche Taktiken übersetzt werden müssen, die flexibel sind und auf die aktuelle Situation reagieren können.

1. Macht ist nicht nur das, was du besitzt, sondern das, von dem der Gegner meint, dass du es besitzt.
2. Verlasse niemals den Erfahrungsbereich der eigenen Leute. Wenn eine Aktion oder eine Taktik außerhalb des Erfahrungsbereiches der Leute liegt, dann führt das zu Verwirrung, Angst und Zurückhaltung.
3. Wo immer es möglich ist, verlasse den Erfahrungsbereich des Gegners.
5. Die vierte Regel beinhaltet schon die fünfte: Spott ist die stärkste Waffe des Menschen. Es ist unmöglich gegen Spott anzukämpfen. Außerdem macht es den Gegner wütend, der dann zu deinem eigenen Vorteil reagiert.
6. Eine gute Taktik macht deinen Leuten Spaß. Wenn sich die Leute nicht gut amüsieren, stimmt irgend etwas nicht mit der Taktik.
7. Eine zu schleppende Taktik wird schlapp.
9. Die Drohung hat in der Regel mehr abschreckende Wirkung als die Sache selbst.
10. Die wichtigste Voraussetzung für jede Taktik ist das entwickeln einer Strategie, mit der konstanter Druck auf den Gegner ausgeübt wird.
11.Wenn man etwas Negatives hart und lange genug vorantreibt, wird sein Gegenteil durchbrechen; dies beruht auf dem Prinzip, dass jedes Positive ein Negativ besitzt
12. Der Preis für einen erfolgreichen Angriff muss eine konstruktive Alternative sein.
13. Wähle eine Zielscheibe, nagle sie fest, personalisiere sie und schieße dich auf sie ein.

Nach Alisnky ist es Aufgabe eines/r Organizers, den/die GegnerIn zu einer Reaktion zu bewegen. "Ein/e GegnerIn, die/er in seiner/ihrer Reaktion entsprechend angetrieben und geleitet wird, wird Deine wichtigste Stärke sein."

Year published: 
1 984
Training area: 

Theme based on Danland customised by Visions on the Net